Potenzproblem? Kamagra hilft!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Wie froh und glücklich sollten doch die Menschen sein, welche nicht mit Potenzproblemen belastet sind. Zwar ist keine Krankheit angenehm, aber Probleme mit der Potenz haben einen besonderen bitteren Beigeschmack.

Wer kann Potenzprobleme bekommen?

Eigentlich kann es jeden Mann treffen, und keiner ist dagegen gefeit. Bei Frauen sieht die Sache etwas anders aus. Hier wird von sexuellen Störungen gesprochen. Wenn aber bei einer Frau die Libido schwach, oder kaum noch vorhanden ist, dann wird von einer fraulichen Impotenz gesprochen. Diese sexuelle Unlust steht aber im Erscheinungsbild fast im Widerspruch zu Potenzproblemen bei Männern.

Zum besseren Verständnis sei dieser Unterschied ganz kurz in einem Satz gesagt:

Die Frau hat keine Lust auf Sex, könnte zwar, will aber nicht – der Mann hat Lust, kann nicht, obwohl er möchte.

Dies zu wissen, ist wichtig, denn wenn der betreffende Mann keine Lust auf Sex hat, wäre auch eine Einnahme von Potenzmitteln nicht sinnvoll. Zur Lustförderung sind diese Pillen nicht gedacht. Es geht aber darum, die schlechte Ausgangsposition zum Geschlechtsverkehr wieder zu normalisieren. Das ist eine große Hilfe, um die momentan angeschlagene Lebensqualität zu verbessern.

Warum ist dies so, und wie kann Kamagra helfen?

Jeder Mann, der feststellt, dass sein Penis längere Zeit kein Interesse am Sex hat, sollte einen Arzt aufsuchen. Dieser wird in den meisten Fällen feststellen, dass der betreffende Mann unter einer erektilen Dysfunktion leidet. Dies ist der fachliche Ausdruck für Impotenz.

Normal ist, dass bei einer sexuellen Erregung Blut in die Schwellkörper des Penis fließt, und dadurch kommt es zur Erektion. Das körpereigene Enzym PDE -5 hat aber etwas dagegen, und es baut den Botenstoff ab, der die Blutversorgung des Penis steigert.

Dagegen ist ein Kraut gewachsen. Dies sind mehrere „Kräuter“, nämlich die Wirkstoffe, Avanafil, Vardenafil, Tadalafil und Sildenafil. Diese hemmen die Funktion des Enzym PDE -5, und so kommt es wieder zur richtigen Blutzufuhr.

Deshalb gibt es auch die Bezeichnung PDE – 5 Hemmer.

Jetzt kann der betreffende Mann Kamagra zum Einsatz bringen. Kamagra enthält den Wirkstoff Sildenafil Citrate. Kamagra und Viagra haben ungefähr die gleiche Effektivität, doch der Preis für Kamagra ist niedriger.

Der unter Impotenz leidende „halbe“ Mann wird nach der Einnahme von Kamagra wieder zu einem „ganzem“ Mann.
Sein Penis, welcher in der sexlosen Zeit mit hängendem Kopf traurig herumbaumelte, ist wieder voller Tatendrang. Er wird groß, steif und knochenhart – und er freut sich auf die Vagina.

Natürlich ist darüber der betreffende Mann sehr glücklich, aber es soll nochmals darauf hingewiesen werden: Ärztliche Rat bei der Einnahme von Potenzmitteln ist unverzichtbar!

Potenzproblem? Kamagra hilft!